7kOnwKy1KXQK9C

Social Day 2016 @ Die Arche Hellersdorf

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dieses Jahr hatten wir unseren ersten Social Day, zusammen mit der Axel Springer IT. Mit insgesamt 55 Mitarbeitern sind wir mit einem Bus angereist, um Die Arche in Berlin-Hellersdorf zu unterstützen. Das ganze war freiwillig, jeder konnte sich dazu anmelden, wenn er wollte.

Was ist ein Social Day

Für diejenigen unter euch, die nicht wissen, was ein Social Day ist: Eine Firma sucht eine Einrichtung als Partner und organisiert mit ihr zusammen einen Tag, an dem die Mitarbeiter der Firma etwas für die Einrichtung unternehmen. Es ist ein Tag an dem man einer Organisation helfen kann und soziales Engagement zeigt. Das ganze passiert während der Arbeitszeit, aber die Teilnahme ist optional.  Es geht darum, dass man der Gesellschaft etwas zurück gibt und es fungiert als persönliche Erdung, denn man reflektiert über seine eigene tägliche Arbeit. Gleichzeitig ist es auch enorm teambildend und bringt die Mitarbeiter der Firma enger zusammen.
Meistens ist die Muskelkraft der Mitarbeiter gefragt, was im modernen Büroleben immer eine willkommen Abwechslung ist: Viele Firmen engagieren sich bei ihrem eigenen Social Day und pflanzen Bäume, helfen Altenheimen oder renovieren, was das Zeug hält.
Für Axel Springer hat der Social Day eine lange Tradition, vielleicht noch nicht immer unter diesem Namen, aber bereits seit vielen Jahren. Für uns als Tochter von Axel Springer war dieses Mal aber #Neuland, nachdem wir nun schon seit 2013 Teil der Axel Springer Familie sind war es unser erster Social Day.

Die Arche in Berlin-Hellersdorf

Nach der Anreise per Bus, bei der es für alle eine kleine Frühstückstüte gab, begann der Tag mit einer Rundführung durch die Arche, aufgeteilt in vier Gruppen mit jeweils eigenem Führer. Dabei wurden in der kurzen Zeit so unglaublich viele Geschichten über die Arche und ihre Kinder erzählt, dass man sie hier unmöglich alle wieder geben kann.

Die Arche war schon sehr oft in den Medien, nicht nur weil sie ein beeindruckendes Projekt ist, sondern auch weil ihre Mitglieder schon einige Bücher und Artikel über die Kinder in Deutschlands Brennpunkten geschrieben haben.

Das Projekt “Die Arche” ist auch direkt in Berlin-Hellersdorf gegründet worden, 1995 durch Pastor Bernd Siggelkow, aber inzwischen deutschlandweit zu finden. Es ist ein evangelisches Hilfswerk für Kinder. Um es mit den Worten eines Mitarbeiters zu sagen: Ziel der Arche ist es, dass hier jedes Kind einfach nur Kind sein kann.

In der Arche werden Kindern sinnvolle Freizeitmöglichkeiten geboten, die sonst überwiegend auf der Straße leben würden. Den Kindern wird nur ein Platz und Ort der Ruhe geboten (es gibt elternfreie Zonen und Bereiche, zu denen Eltern keinen Zugang haben), es gibt auch (teilweise kostenloses) Essen, sowieso Beratung in Problemsituationen, insbesondere bei sexuellem Missbrauch sowie bei familiären und schulischen Problemen. Gerade die Sexualisierung von jungen Kindern wurde öfters angesprochen, man hat auch viele Kinder gesehen, die entweder schwanger waren oder selber bereits eigene Kinder hatten.

Die Arche betreibt auch viele weitere Programme, z.B. damit jedes Schulkind eine warme Mahlzeit und Frühstück bekommt und Programme für die Versorgung von Obachdachlosen.

Und was haben wir gemacht…

Nach der Rundführung wurden wir in mehrere Gruppen aufgeteilt – einige wurden zum Streichen eingeteilt, andere für die Küche und die Essenszubereitung und der Rest wurde auf die einzelnen Spielstationen für das Sommerfest aufgeteilt.

In der prallen Sonne haben wir nicht nur den kompletten Speisesaal neu gestrichen, sondern auch einen der Kinderbereiche und den kompletten Außensockel. Unterstützt wurden wir dabei von einer Malerfirma, die gezeigt hat, wie es richtig funktioniert und worauf man achten muss.

Das Sommerfest

Wir haben Die Arche nicht nur unterstützt, damit sie ein wenig frische Farbe bekommt, sondern auch damit sie eine tolle Feier zum Beginn der Sommerferien hat. Ab 13 Uhr wurden die Tore geöffnet, vorher natürlich alles aufgebaut und vorbereitet und um 17 Uhr gab es dann noch die Verlosung für das große Gewinnspiel. Meine Schätzung: Insgesamt waren etwa 200-300 Kinder zum Fest da.

13697115_10206964334609316_7358553861358345215_n

Dafür wurde eine große Hüpfburg aufgebaut, wir haben gegrillt, Waffeln gebacken und es gab insgesamt 11 Spielstationen, die als Reise gedacht waren. Jedes Kind hat einen Zettel bekommen und musste sich an jeder Station einen Stempel abholen, damit es mit dem vollständig gestempelten Zettel am Ende einen der drei Hauptpreise gewinnen konnte. Hier die Liste der Spielstationen:
  • Sackhüpfen
  • Tauziehen
  • Ringe werfen
  • Eierlauf
  • Bowling
  • Büchsenwerfen
  • Schaumkusswettessen
  • Sinnesparcour (hier war ich!)
  • IT-Quiz
  • Schätzen von Süßigkeiten im Glas
  • Dreibeinlauf

Da die Spielstationen für vier Stunden betrieben wurden, gab es bei der Menge an Kindern auch keine Pausen für uns, sodass ich persönlich am Ende ordentlich geschafft war. Aber es hat sich gelohnt, auch dank dem direkten Kontakt zu so vielen tollen Kindern.

Die Hauptpreise fand ich etwas überdimensioniert für junge Kinder, aber es hat für eine hohe Teilnahme gesorgt. Ich hoffe ich kann mich jetzt korrekt an die Preise erinnern:

  1. Ein iPad Pro
  2. Ein iPhone 6S
  3. Ein Samsung Smartphone

Hier im Bild die Preisverleihung, es ist der Moment wo ein fassungsloser 10 jähriger Junge ein iPhone bekommt:

iOK7Csn9oabUbV

Am Ende hat dann noch eine tolle Band gespielt, wir konnten nach vier Stunden ohne Pause dann auch endlich noch eine Bratwurst essen und die Beine hochlegen.

eqri0xhd4lcME5

Der Retro-Table

Und da wir nicht irgendeine Firma sind, haben wir noch etwas extra tolles für die Kinder der Arche dabei gehabt: Unser einmaliger Product Owner Martin hat einen Retro-Table gebaut, den die Kinder von uns geschenkt bekommen haben.

Auf diesem tollen Tisch (ja, der Boden ist tatsächlich ein Ikea Lack Tisch und man kann Beine anschrauben) kann man dank eines Raspberry Pis so ziemlich jedes alte 8-Bit Spiel spielen. Die Renner des Tages waren Super Mario und Sonic und Martin hat den Kindern den ganzen Tag unsere Begeisterung für Technik vermittelt.

IMG_6955

Am Ende noch einen großen Dank an alle Organisatoren, besonders an Samir, Tina und Nadine. Es war ein tolles Erlebnis.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *